Ein Haus verkaufen –

Eine Wohnung verkaufen

Informationen für Verkäufer

 

Das Wichtigste in nur 100 Sekunden

Fehler beim Immobilienverkauf können sehr teuer werden! Wir verraten Ihnen, was Sie unbedingt beachten sollten:

 
 

 

Sie möchten Ihre Immobilie schnell und einfach verkaufen? Vereinbaren Sie jetzt einen kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch mit uns. Wir sind gerne für Sie da!

Hier klicken für kostenlosen Beratungstermin

 

Typische Fragen beim Immobilienverkauf

Wenn Sie ein Haus oder eine Wohnung verkaufen möchten, stehen Sie sicher vor vielen Fragen. Denn ein Immobilienverkauf ist eine sehr komplexe und zeitraubende Angelegenheit von großer finanzieller Tragweite und selbst kleine Fehler können Sie schnell mehrere zehntausend Euro kosten.

Damit Ihr Verkauf zum Erfolg wird, möchten wir Ihnen die wichtigsten Fragen im Folgenden beantworten:

Welche Unterlagen werden benötigt?

Bevor der Verkauf startet, sollten unbedingt Energieausweis, aktueller Grundbuchauszug (nicht älter als drei Monate), Liegenschaftskarte, Auskunft aus dem Baulastenverzeichnis, Grundrisse und eine Wohnflächen- und Kubaturberechnung vorliegen. Bestensfalls auch die Bauakte.  Beim Verkauf einer Eigentumswohnung kommen noch die Teilungserklärung, Abgeschlossenheitsbescheinigung, Jahreswirtschaftspläne, Nebenkostenabrechnungen und Protokolle der Eigentümerversammlungen der letzten Jahre hinzu.

Wie hoch ist der richtige Verkaufspreis?

Die Wahl des Verkaufspreises ist der entscheidende Punkt für Ihren Immobilienverkauf. Sie möchten natürlich nicht mit einem zu niedrigen Preis an den Markt gehen, da Sie so Geld verlieren. Warum also nicht einfach einen zu hohen Preis ansetzen? Nachgeben können Sie schließlich immer noch. Doch dies ist eine ganz gefährliche Strategie, wie wir Ihnen im folgenden Video erklären:

 
 

Vor dem Verkauf sollte daher unbedingt eine Wertermittlung eines lokalen Immobilienmaklers oder Sachverständigen erfolgen, damit Sie später den optimalen Preis für Ihre Immobilie erzielen.

Welche rechtlichen Aspekte sind zu beachten?

Achten Sie unbedingt darauf, dass Ihre Angaben zur Immobilie korrekt sind. Falsche Angaben zur Wohnfläche können z. B. zu späteren Schadensersatzansprüchen des Käufers führen. Weisen Sie Interessenten unbedingt auf bestehende Mängel hin, denn als Verkäufer unterliegen Sie einer Mängelhaftung. Wenn Sie bekannte Mängel bewusst verschweigen, darf der Käufer im äußersten Fall sogar ganz vom Immobilienkauf zurücktreten.

Auch ganz wichtig: Nie eine Besichtigung durchführen, ohne dem Interessenten einen Energieausweis vorzulegen. Auch bei der Bewerbung der Immobilie müssen bestimmte Daten aus dem Energieausweis angegeben werden. Fehler können hier sehr teuer werden, denn es drohen hohe Bußgelder.

Weitere Fragestellungen ergeben sich z. B. bei der Erbschaft einer Immobilie oder bei einer Scheidung. Hier helfen wir Ihnen als Experten sehr gerne weiter.

Wie soll die Immobilie beworben werden?

Kurz gesagt: Viel hilft viel! Denn je mehr potentielle Käufer mit der Werbung erreicht werden, desto höher wird in der Regel der erzielte Verkaufspreis. Deshalb sollten mindestens folgende Werbemaßnahmen durchgeführt werden:
✔ Einstellung in mehrere wichtige Immobilienportale im Internet
✔ Bewerbung auf Facebook
✔ Einwurfkarten im Ort bzw. in der Umgebung (Empfehlung: Mindestens 1.000 Stück)

Zusätzlich bieten sich ggf. ein Verkaufsschild an Ihrer Immobilie und die gute, alte Print-Werbung an.

Ja, alle diese Werbemaßnahmen sind teuer. Aber richtig eingesetzt zahlt sich jeder hier investierte Euro mehrfach wieder aus.

Bilder sagen mehr als tausend Worte. Für die Werbung sollten deshalb unbedingt gute Fotos verwendet werden, die Ihre Immobilie ins beste Licht rücken. Denn die Interessenten sollen schließlich nicht abgeschreckt, sondern für Ihr Haus oder Ihre Wohnung begeistert werden. Hier lohnt es sich auf jeden Fall, einen professionellen Fotografen zu engagieren.

Psssst!

Sie möchten Ihre Immobilie lieber diskret verkaufen, so dass nur wenige Leute etwas mitbekommen? Rufen Sie uns jetzt an. Wir haben zahlreiche Kunden, die in unserer Region dringend ein Haus oder eine Wohnung suchen. So finden wir oft auch ohne Werbemaßnahmen den passenden Käufer.

Wann sollte man erreichbar sein?

Nach dem Start der Werbemaßnahmen ist es gut möglich, dass an den ersten Tagen hundert Anfragen und mehr eingehen, die schnellstmöglich beantwortet werden wollen. In diesem Zeitraum ist es unabdingbar, den ganzen Tag über telefonisch erreichbar zu sein, damit keine potentiellen Käufer verloren gehen. Falls Sie privat verkaufen möchten und sich dies nicht mit Ihrem Beruf vereinbaren lässt, ist es sinnvoll, in diesem Zeitraum Urlaub zu nehmen.

Besichtigungen in Zeiten von Corona?

Auch während der Corona-Krise können sichere Besichtigungen ganz ohne Ansteckungsgefahr durchgeführt werden. Wie? Ganz einfach: Virtuell.

Hier kommen die Interessenten nicht in Ihre Immobilie, sondern besichtigen diese auf ihrem PC, Tablet oder Handy von zu Hause aus und bekommen einen authentischen und realen Eindruck vom Angebot. Dabei werden viele Interessenten schon vorher aussortiert, die sonst erst vor Ort gemerkt hätten, dass die Immobilie ihnen nicht zusagt. So kommen nur noch diejenigen zu einer Besichtigung vor Ort, die tatsächliches Kaufinteresse haben.

Sie möchten für Ihren Immobilienverkauf einen virtuellen Rundgang erstellt haben? Sprechen Sie uns gerne an!

Wie verhält man sich bei Besichtigungen?

Sind ernsthafte Interessenten gefunden? Sehr gut! Dann sollte Ihre Immobilie für die Besichtigung schön hergerichtet werden, denn man möchte den potentiellen Käufer natürlich überzeugen. Alle Läden sollten offen sein, alle Lichter angeschaltet und unbedingt sollte auch gelüftet worden sein. Dann machen Ihre eigenen vier Wände einen guten Eindruck.

Vorsicht: Eine Besichtigung ist üblicherweise keine nette Führung. Hier muss man sich unbedingt auf kritische Fragen einstellen. Dazu sollte man die vermeintlichen Mängel der Immobilie kennen, denn diese nutzen Käufer häufig, um den Preis zu drücken. Deshalb: Gute Vorbereitung ist ganz wichtig! Bereits vorher sollte man sich für diese Situationen vorher passende Antworten parat gelegt haben.  Nur wenn ein überzeugendes, professionelles Verkaufsgespräch geführt wird, kann der beste Preis für Ihre Immobilie erzielt werden.

 

Kann der Käufer überhaupt zahlen?

Ein passender Käufer wurde gefunden? Prima! Doch es muss sichergestellt sein, dass er sich Ihre Immobilie auch leisten kann. Dazu lässt man sich eine Finanzierungsbestätigung der Bank vorlegen. Sonst kann es sein, dass der Interessent am Ende nicht zahlen kann und der Verkauf wieder ganz von vorne gestartet werden muss.

 

Was ist beim Kaufvertrag zu beachten?

Der Notar ist lediglich verpflichtet, einen gesetzlich einwandfreien, formal korrekten, Kaufvertrag zu erstellen. Wenn er vom Kaufinteressenten beauftragt wird, können Klauseln zum Vorteil des Käufers formuliert werden. Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob eventuell Formulierungen zu Ihren Ungunsten im Vertrag enthalten sind, lassen Sie sich anwaltlich beraten, um später böse Überraschungen zu vermeiden.

Wie läuft die Übergabe ab?

Wenn Sie den Kaufpreis vollständig erhalten haben (und bitte auch erst dann!), ist es an der Zeit, dem Käufer die Schlüssel für die Immobilie zu übergeben. Hierzu sollte zu Ihrer eigenen Sicherheit unbedingt ein Übergabeprotokoll angefertigt werden, in dem die Zählerstände dokumentiert sind und die ordnungsgemäße Übergabe durch den Käufer bestätigt wird. Sonst droht später ein böses Erwachen.

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben es geschafft! Damit ist Ihr Immobilienverkauf erfolgreich abgeschlossen.

Selbst verkaufen oder den Profi beauftragen?

Als erfahrene Immobilienexperten kennen wir die vielen Herausforderungen und möglichen Fallen, die ein Verkauf mit sich bringt. Wir nutzen modernste Vermarktungstechniken, um Ihr Haus oder Ihre Wohnung schnell und zum optimalen Preis zu verkaufen. Und das Beste dabei: Von der Beschaffung der Unterlagen bis zum Übergabeprotokoll - wir übernehmen für Sie alle Arbeiten und sichern Sie gegen die Risiken ab - Sie müssen sich um nichts kümmern!

Wie möchten Sie vorgehen?

Hier klicken für kostenlosen Beratungstermin
Hier klicken für kostenlosen Beratungstermin